Ask the man
who owns one





Werner Risch

und die rote Fabrik





In einem Prospekt der Firma Werner Risch, Zürich steht in der Einleitung folgendes:

Swiss Packard
die glänzendste Kombination der Automobilkunst.


Die Schaffung eines hundertprozentigen Schweizer-Wagens ist ohne jahrelange Vorstudien nicht möglich. Um aber in weitgehendstem Masse unseren Nationalinteressen zu entsprechen, habe ich den Swiss-Packad-Wagen geschaffen. Dabei bin ich unterstützt durch mein weit mehr als zehnjähriges intimes Zusammenarbeiten mit den Packard-Werken, ganz besonders in konstruktiver Hinsicht. Den Swiss-Packard-Wagen montiere ich hier teilweise aus Packard-Originalteilen. Dieses betrifft zum Teil Motor- und Getriebeeinheit, Chassisrahmen und Achsen und vorläufige Verwendung der Originalsteuerung. Dadurch ist die älteste und bedeutendste Erfahrung im Bau von Qualitätsautomobilen beibehalten. Als meine eigenen und vollständigen Neukonstruktionen (eine Anzahl Patente angemeldet), alles Schweizerfabrikate, hebe ich speziell hervor: (hier folgt eine lange Liste von Teilen von Radnaben über Kühler bis Scheibenreiniger etc.)

Dann folgen technische Daten und Skizzen von Cabriolet und Sedan.

In der Schweiz zeugen noch heute die Gebäulichkeiten der Roten Fabrik in Zürich (ehemalige Generalvertretung Schweiz) von der seinerzeitigen Stellung dieser Automarke auch in Europa.

Hier ein kleiner Sprung in die Gegenwart:




Die rote Fabrik ist heute ein Kulturzentrum und bietet Veranstaltungen zu gesellschafts- und kulturpolitischen Themen.

Seestrasse 395, Zürich





Zitat aus: www.rotefabrik.ch







Werner Risch
die «Packard» Generalvertretung für die Schweiz und Süddeutschland



Werner Risch, Zürich, 1920 – 1960
von Waltersburg bei Brigels GR, Kaufmann

1920 Schmidt & Risch, Garage, Zürich (32 Jahre alt)
Die ersten «Packard Automobile» werden importiert!
   



1921
 09.Aug.
Risch setzt sich ein für die Aufenthaltsbewilligung seiner Sekretärin ein. Erst der Bundesrat erteilt die Einreise-Bewilligung. Nachfolgenden Link öffnen, Seiten 1-8:
https://www.fedlex.admin.ch/eli/fga/1921/4_424__/de
1923 Neumühlequai 30/32 Zürich
Vertretungen: Willy Lüthy, Zofingen / E.Ritzi, Amriswil
Rudolf Volz, Thun / Chr. Beyer, Schaffhausen
1924 Vertretungen: Willy Lüthy, Zofingen / Rudolf Volz, Thun / E.Ritzi, Amriswil
1926 Vertretungen: Willy Lüthy, Zofingen / Rudolf Volz, Thun
Ritzi & Wagner, Amriswil / Dietrich Forcart, Basel
1927 Neu in der Werbung: Automobile und Flugmotoren
1930 Vertretungen: Rudolf Volz, Thun; Emilio Barioni, Lugano; A.Schmidt SA, Genf; Dietrich Forcart, Basel; Maurice Guyot, La Chaux-de-Fonds; Franz Koch, Luzern ;
1930 Risch gibt im Eigenverlag ein Buch heraus: «Mit Auto und Kamera» Fotograf Werner Risch (42 Jahre alt)
1932 Neumühlequai 30/32/34, neu zusätzlich Haus 34, Zürich
1934
 März
Risch zeigt «SwissPackard» am Autosalon in Genf (46 Jahre alt) 1. Fahrzeug: SwissPackard 341 ausgeliefert am 2.2.1934 an Oskar Pfrunder
   

                                1934, «SWISS-PACKARD» von Werner Risch, Zürich

   
1934 SwissPackard SP358, Autosalon Genf 1935 SwissPackard 1201 - 8 Zyl. Graber
1935
 1.April
Seestrasse 407, Rote Fabrik, Zürich-Wollishofen
Auszug aus der Risch-Werbung:
«grossartigste Ausstellungshalle Zentraleuropas / die bestein-gerichtete, schönste Spezial-Werkstatt / das einzig mustergültige Ersatzteil-Lager»
1935
 27.Juli
Letzter «SwissPackard» auf Basis Modell 120 wird ausgeliefert


1937
 2.Feb.
Vitznau LU, Gründung der Firma «Werner Risch Schiffsbau AG» Handel, Import, Fabrikation von Schiffsmotoren und Motorbooten usw. Risch reicht div. Schiffbau-Patente ein. (59 Jahre alt)
1941
 21.Juni
Firma «Werner Risch Schiffsbau AG»
- Sitzverlegung von Vitznau LU nach Zürich-Wollishofen
1941-44 Auslieferung von 9 Patrouillenboote an Schweizer Armee und Grenzschutz, Typ «Risch I, II und III» Leichtmetallboote «Patent Risch». Siehe auch Link: https://www.pbooturi.ch

1944 Patrouillenboot P 41, «Bönigen» 1944 Patrouillenboot P 41, «Spiez»
1945 Werner Risch AG, Kollermühle in Zug und St. Nicklausen Luzern
Neu: nur Verkaufsbüro in Zürich: Talstrasse 6, (vis à vis Hotel Baur au Lac, steht heute nicht mehr)
1948 Werner Risch «Automobile und Schiffsmotoren» (ohne AG) St. Nicklausen – Luzern
Ersatzteil-Lager Kollermühle, Zug (Zürich wird nicht mehr erwähnt)
Folgender Vermerk im Inserat: «Pendenter PACKARD-Neubau an der Albisstrasse (Grüt) Wollishofen-Zürich».

Erwähnt im gleichen Inserat folgende10 Vertretungen:
Elmiger, Geissler &Co. Haldenstrasse 23, Luzern / Garage des Jordils, 2 Chemin das Mouettes, Lausanne / Ernst Stauffer, Steingrubenstrasse 19, Solothurn / Emil Enzmann, Garage Adler, Schüpfheim LU / Albert Teuscher, Güterstrasse 52, Bern Grosspeter AG, Grosspeterstrasse 12, Basel / Autos-Import SA, 6 rue du Léman, Genève / E.Bauder, Garage Clos-Brochet, Neuchâtel / E.Barioni, Palazzo Gagantini, Lugano / E.Kuhn, Automobile, Will SG
1949 Neu: Werner Risch AG», Talstrasse 70, Zürich (mit AG)
  Talstrasse 70, heute
   

1949  50 Jahre Packard 1950 1949  Jubiläums-Modell
   
1951
 Aug.
Risch erkundigt sich bei der Einwohnerkontrolle Zug für eine Niederlassung in Zug, mehr nicht
1953 Werner Risch AG, Kollermühle, Zug (mit AG)
Laut Konkursamt Zug: Nachlass-Stundung vom 25.Feb. und Verlängerungen bis 24.Okt. (… dann ev. Konkurs ?)
1954
 25. Feb.
Haupt- und Geschäftsniederlassung: Kollermühle in Zug
1956
 17. März
Wegzug von Kollermühle Zug nach Kaiserstuhl AG (68 Jahre alt)
Art des Betriebes: Fabrikation von Motorrasenmähern, Benzin-Lastwagen und englischen 2-Takt-Dieselfahrzeuge
1958
 18. Jan.
Die «Werner Risch AG» erhält einen neuen Namen: «Motoren AG Kaiserstuhl am Rhein». Zweck: Fabrikation von Maschinen und Apparaten, speziell von Motoren und deren Handel sowie Handel mit Oel.
Seine Patente Werner Risch war ein interessanter Mensch. Insgesamt besass er über 30 Patente. Die ersten bereits 1911, im Alter von 23 Jahren.
In nachfolgen dem Link sind die Texte und die Zeichnungen zu den Patenten einsehbar : >> Link öffnen >> rechte Maustaste: «Auf Deutsch übersetzen» >> ganz links: Listenansicht anwählen z.B. nur Texte oder nur Zeichnungen
https://worldwide.espacenet.com/patent/search?q="Werner Risch"
Seine Einträge Der Link
https://www.e-periodica.ch/digbib/dossearch?ssearchtext=%22Werner+Risch%22
ergibt etwa 70 Einträge zu Werner Risch im «Schweizerischen Handelsamtsblatt». Das kann mit der Begrenzung auf die Jahre bis 1961 noch eingeschränkt werden. Bei "Sortieren nach" noch "älteste zuerst" wählen.

   


Nachfolger oder Konkurrent:
Fratelli Ambrosoli, ab 1954
  Peterstrasse 17, Zürich  

1946 Vertreter von «General Motors», mehrere US-Marken
1954-57 «Packard» Alleinimporteure / Generalvertreter Schweiz
Biografie Familie / Pierino Ambrosoli
https://marjorie-wiki.de/wiki/Pierino_Ambrosoli
   
1954 1955
1956 1957

Hanko GmbH
  «Packard» Generalvertretung für Deutschland  

  Hanko GmbH Koblenz
ab 1927 Deutsches «Packard» General Depot, Reparaturwerkstatt, Ersatzteillager
Hannover, Koblenz, >> daher der Name «Hanko»

und ab 1929 Filiale in Berlin

Die Firma gibt’s heute noch! Importiert keine Packards mehr!
https://www.hakvoort-gruppe.de/de/hakvoort-startseite/standort/hanko-koblenz-4751658/uber-hanko-5692580
   
1922 Firma Hanko mit Belegschaft ca. 1953
1927 aus der Zeitung «ADAC Motorwelt» 1928, aus der Zeitung «Die Dame»

Zusammenstellung: Christian Ackermann und Hans-Ruedi Wyss, Februar 2022



Der Packardclub Switzerland

Wir bemühen uns um die Erhaltung der historisch bedeutenden Packard-Fahrzeuge.
Der Packardclub Schweiz wurde 1993 von einer stattlichen Zahl von Packard-Besitzern gegründet.
Gegenwärtig zählen wir rund 40 Mitglieder, alles Leute welche ihre Wagen mit grossem Enthusiasmus pflegen und natürlich auch fahren.

Der Packardclub Schweiz ist dem amerikanischen "Mutterclub" Packard Automobile Classics. Inc. als sog. Overseasregion angeschlossen, aber trotzdem völlig unabhängig.

--------------------------------------------------

Unser Vorstand

--------------------------------------------------

Der nächste Anlass unseres Clubs:

Sonntag, 12. Juni 2022

Sommerfahrt

alle Termine
--------------------------------------------------

Einige unserer Mitglieder
sind Vereine und haben z.T. eigene Internetauftritte:
Kurzpräsentationen und Links

--------------------------------------------------

Packard in der Schweiz
Die Risch-Story und die rote Fabrik
sehen Sie hier:

--------------------------------------------------